+++ letzte Meldung +++



Judoabteilung des TSV Chemie Premnitz feierte ihren 50`ten Geburtstag am 07.05.2011

Mit zwei Veranstaltungen begingen die Premnitzer Judokas am 07.05.2011 ihr 50- jähriges Bestehen.
Am Nachmittag fand die erste Festveranstaltung mit den derzeit aktiven Erwachsenen und Kinder sowie deren Eltern und Verwandten statt.
Als Ehrengäste waren weiterhin der Bürgermeister von Premnitz Roy Wallenta , der Ehrenpräsident des Brandenburgischen Judoverbandes Hubert Sturm, der Vorsitzende des TSV Chemie Premnitz Hans – Jörg Daur , Mike Stampehl, Leiter des Fachbereiches I der Stadtverwaltung Premnitz und Detlef Lange, langjähriger Sektionsleiter der Judokas anwesend.
Bei Kaffee und Kuchen, verbrachten alle einen angenehmen Nachmittag, der durch zahlreiche Reden, Auszeichnungen und ein Showprogramm der Jugendlichen Judokas gestaltet wurde.

50- jährige Jubiläen sind naturgemäß Anlass für zahlreiche Ehrungen und Danksagungen. Im Rahmen der Veranstaltung konnten viele Ehrungen vorgenommen werden. (unter Ehrungen nachzulesen)
Der Brandenburgische Judo-Verband zeichnete Detlef Meyer mit der Ehrenmedaille in Gold Uwe Majonek mit der Ehrenmedaille in Bronze und Carsten Kehrberg mit einer Ehrenurkunde aus.
Weiterhin verlieh der Brandenburgische Judo-Verband weitere Meistergrade im Judo. Hier erhielt Berthold Kammin den 4. Dan Karsten Fischer den 3. Dan sowie Marita Sachse und Uta Baczkowski jeweils den 2. Dan
Der Bürgermeister der Stadt Premnitz überbrachte den Judokas anlässlich des Jubiläum einen Ehrenteller und weiterhin durften sich Marita Sachse und Uta Baczkowski, als Anerkennung für ihre hervorragenden Leistungen bei Deutschen und Europameisterschaften der Alterklasse Ü30, im goldenen Buch der Stadt Premnitz verewigen.
Der TSV Chemie Premnitz zeichnete Fabian Kehrberg, Patrick Tesching, Tony Worf und Kevin Saleschke jeweils mit einem Ehrengeschenk aus.
Auch die Judoabteilung hatte sich zum Jubiläum etwas besonderes einfallen lassen. Sie bedankte sich bei den Ehrengästen sowie bei den Trainern und Funktionären für die jahrelange Unterstützung jeweils mit einer zum Jubiläum geprägten Medaille in limitierter Auflage und einer Chronik.
Weitere Geschenke gab es noch für Rainer Zemlin, Detlef Meyer, Ralph Stuhlmacher, Christian Rietschel, Jacqueline Höhne, Oliver Höhne und Christian Schneider von der Judoabteilung für das Ansehen der Judoabteilung.

Als Abschluss erhielten alle Nachwuchssportler einen von der Seniorenresidenz Havelland gespendeten „Jubiläums“-Trainingsanzug, der zusammen mit den vom Zarnikow-Sicherheitsdienst gespendeten T-Shirts nunmehr das offizielle Premnitzer Judooutfit darstellen. Nach einem Gruppenfoto klang der Nachmittag aus und die Organisatoren konnten sich auf den 2. Teil der Feierlichkeiten dem abendlichen Ehemaligentreffen vorbereiten.

Die Judokas aus Premnitz riefen und viele, viele kamen von weit her zu diesem besonderen Anlass. Ebenso wie bereits am Nachmittag war das Klubhaus Bunsenstraße auch am Abend prall gefüllt. Ca. 120 Teilnehmer, Judokas aus 5 Jahrzehnten sowie befreundete Judokas aus Rathenow und Perleberg, gaben sich zur Jubiläumsparty die Ehre.
Da sich nun soviel ehemalige und aktive Judokas angekündigt haben sollte es eine Party werden. Zum Beginn gab es nur einer Einführung, bei der alle Premnitzer Judoka gestaffelt nach den Jahrzehnten ihres Wirkens und ihrer Erfolge, kurz vorgestellt wurden.
Danach wurde gegessen und anschließend viel getanzt und in Erinnerungen geschwelgt. Dank sei an dieser Stelle den Carpenters sowie HPO von der Comedy Crew Havelland und Genuss Catering gesagt, die u.a. dafür sorgten, dass die tolle Stimmung bis in die Morgenstunden anhielt.


zurück